Rumpelstilzchen


Do 05.10.2017, 15:30 Uhr, zu Gast in der Kulturscheune Michelbach


Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß!
Dies ist wohl der berühmteste Satz der Gebrüder Grimm, aus dem gleichnamigen Märchen Rumpelstilzchen.
Theater GegenStand spielt die Geschichte der hübschen, braven Müllerstochter, die das Unmögliche vollbringen soll: Stroh zu Gold spinnen. Wenn sie es schafft, soll sie Königin werden, wenn nicht, dann …
Der Waldgeist Rumpelstilzchen kommt ihr zu Hilfe, doch Reichtum kostet, nichts gibt es umsonst. Als Rumpelstilzchen seinen Lohn einfordern will, lernt die junge Königin das Nein sagen und um das zu kämpfen, was sie liebt.

 

Die Stückvorlage ist bewusst nah an der Grimm’schen Vorlage gehalten und klassisch inszeniert, ohne jedoch den Spaß zu vergessen, den das Geschichtenerzählen mit sich bringt.
Liebenswerte, trottelige Figuren spielen interaktiv mit dem Publikum im lebendigen und singenden Bühnenbild. So entsteht ein unterhaltsamer, witziger Märchennachmittag, der nicht nur die Kleinen zum Lachen bringt.

Für große und kleine Menschen ab 4 Jahren

 


 

Text:
Johannes Galli, nach dem Märchen der Gebrüder Grimm

 

Regie: Peter Gerst

Spiel: Joachim Becker, Inga Berlin, Peter Gerst, Regina Guiwan, Magdalena Kaim,